| |
23.03.2017 ­- 10:31
Münchner Reformgruppen

Ergebnisvorstellung der Frauenumfrage Münchner Reformgruppen mit Prof. Dr. Sabine Bieberstein am 30. März 2017 in München

Mit der Bitte um Vorankündigung und Berichterstattung

Pressemitteilung München, 23. März 2017

„Frauenfrage ?? Frauen fragen !!“: unter diesem Thema stellen die Münchner Reformgruppen die Ergebnisse der von ihnen im November 2016 durchgeführten Umfrage zur Frauen-Gerechtigkeit in der katholischen Kirche vor. Sabine Bieberstein, Professorin für Biblische Exegese des Neuen Testaments und biblische Didaktik an der katholischen Universität Eichstätt, wird dazu in ihrem Impuls-Referat die Situation von Frauen in der frühen Kirche beleuchten. Zu dieser Veranstaltung am Donnerstag, 30. März 2017 um 19:30 Uhr laden die Münchner Gemeindeinitiative.org, der Münchner Kreis von pastoralen Mitarbeiter/innen der Erzdiözese sowie die KirchenVolksBewegung Wir sind Kirche alle Interessierten herzlich ein. Veranstaltungsort ist das Hansa-Haus in München, Brienner Str. 39 (Saal im Rückgebäude), Station „Königsplatz“, ganz in der Nähe des Hbf.

Im November 2016 wurden in einer Umfrage römisch-katholische Frauen nach ihren positiven und negativen Erfahrungen mit ihrer Kirche befragt. Angefragt waren aber auch Frauen, die sich von ihrer Kirche verabschiedet haben. Die Umfrage wurde durchgeführt von der Gemeindeinitiative.org München in Zusammenarbeit mit dem Münchner Kreis und der Diözesangruppe der Kirchenvolksbewegung Wir sind Kirche. Die Fragen konnten online im Internet oder per Post beantwortet werden.

Die Umfrage erbrachte beeindruckende Zeugnisse aus konkreten Lebenserfahrungen, wobei mengenmäßig die negativen Erfahrungen überwiegen. Und doch wird ebenso deutlich, dass diese große Kirchengemeinschaft mit vielen positiven Erlebnissen die Befragten in ihrem Leben sehr geprägt hat.

Professorin Sabine Bieberstein von der katholischen Universität Eichstätt wird zu Beginn die Situation von Frauen in der frühen Kirche beleuchten. Spannend wird dabei sein, welche Anregungen und Perspektiven auf dieser biblischen Basis sich für die heutige schwierige Kirchensituation entdecken lassen. Es wird auch die Gelegenheit zum Gespräch geben.

Die Münchner Reformgruppen bringen damit die Stimmen der Frauen in den innerkirchlichen Diskurs ein, um endlich die notwendige Gleichberechtigung von Frauen in der römisch-katholischen Kirche zu erreichen, ein Kernpunkt kirchlicher Glaubwürdigkeit heute.

Veranstaltungsplakat: > PDF

Pressekontakte

Gemeindeinitiative.org:
Elisabeth Stanggassinger, Tel. 089/50 03 46-14, E-Mail: EStanggassinger@ebmuc.de
Paul-G. Ulbrich, Tel. 0157 88455612, E-Mail: ulbrich@gemeindeinitiative.org
Willi Genal, Tel. 0151 15004893, E-Mail: genal@gemeindeinitiative.org

Münchner Kreis:
Marion Ringler, Tel. 0157 30788323, E-Mail: marionringler@googlemail.com
Stefan Schori, Tel. 089 82920677, E-Mail: stefan.schori@gmx.de

Wir sind Kirche:
Franziska Müller-Härlin, Tel. 089 564827, E-Mail: mueller-haerlin@t-online.de
Christian Weisner, Tel. 0172 5184082 , E-Mail: weisner@wir-sind-kirche.de

Zuletzt geändert am 23.03.2017 ­- 10:58