| |
Veröffentlicht am 07­.11.2014

7.11.2014 - Publik-Forum

Zwischen Hoffnung und Skepsis

Die Familiensynode in Rom hat unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Änderungen erwarten aber alle Zahlreich sind die Stimmen zur Außerordentlichen Familiensynode in Rom, auf der die Bischöfe lebhaft über die Kluft zwischen der kirchlichen Lehre und den modernen Lebensformen diskutierten (Publik-Forum 20/14). Im Herbst 2015 sollen dann auf einer Ordentlichen Familiensynode Beschlüsse gefasst werden. Die Reaktionen fallen unterschiedlich aus, wobei die Reaktion der Piusbrüder, dass die Synode »die Tür zur Hölle« geöffnet habe, vernachlässigt werden kann.

...

Während das Zentralkomitee der deutschen Katholiken zu Hause blieb, war die Reformbewegung Wir sind Kirche in Rom präsent. Sprecher Christian Weisner: »Die Synode hat für die gesamte Kirche einen längst überfälligen offenen Dialogprozess eingeleitet. Der darf und kann nicht mehr gestoppt werden.« Es sei »höchste Zeit, dass die Grundlagen für die kirchliche Sexuallehre im Einklang mit den modernen Humanwissenschaften entwickelt werden. Dies muss auch zur Rücknahme falscher oder überholter Doktrinen führen«.

...

http://www.publik-forum.de/Publik-Forum-21-2014/zwischen-hoffnung-und-skepsis des

Zuletzt geändert am 08­.11.2014

ab 1. Advent 28. November 2021 Wir sind Kirche-Advents-Kalender abonnieren oder täglich downloaden
> Adventskalender 2021

Wir sind Kirche bei facebook

AKTUELLE THEMEN
UNSERE TAGUNGEN
WEITERE QUICKLINKS
EXTERNE LINKS