| |
Veröffentlicht am 17­.10.2017

Solidarität mit Papst Franziskus

Karikatur von Gerhard Mester

Aktuelle Initiativen
zur Unterstützung des pastoralen Kurses von Papst Franziskus:

Angesichts der andauernden Attacken gegen Papst Franziskus und das nachsynodale Schreiben "Amoris laetitia" haben der Wiener Pastoraltheologe Prof. Paul Zulehner und der tschechische Soziologe und Religionsphilosoph Tomas Halik (die beide auch Priester sind) am 17. Oktober 2017 eine internationale Initiative "Pro Pope Francis" zur Unterstützung des pastoralen Kurses von Papst Franziskus gestartet: www.pro-pope-francis.com   

Innerhalb einer knappen Woche haben bereits fast 700 "Prominente" den Offenen Brief an Papst Franziskus unterzeichnet (darunter einige emeritierte Bischöfe, Norbert Arntz, Anselm Grün, Hermann Häring, Marianne Heimbach-Steins, Martha Heizer, Jacqueline Keune, Norbert Mette, Cristy Orzechowski, Regina Polak, Norbert Scholl und Wolfgang Thierse). Und es gibt schon fast 50.000 Unterstützer*innen (6.11.2017).

Wir laden Sie sehr herzlich ein und bitten Sie:

  • Unterstützen Sie mit Ihrer Online-Unterschrift den Offenen Brief an Papst Franziskus.
  • Und weisen Sie bitte auch möglichst viele in Ihrem Umkreis auf diese Initiative hin.  
neu: Einzelformular zur Unterschrift des Offenen Briefes mit Petitonstext auf Deutsch und Englisch > PDF 1 Seite
neu: Unterschriftsliste zur Unterschrift des Offenen Briefes > PDF 1 Seite
 
 

Interview zur Petition „Pro Franziskus“ im Deutschlandfunk "Tag für Tag" (6.11.2017)
> zum Nachlesen     > zum Nachhören

Prof. Zulehner, warum es sich lohnt zu unterschreiben – und wohin das alles noch führen kann:
> www.feinschwarz.net 6.11.2017

Mitinitiator Zulehner zur öffentlichen Unterstützung für den Papst
"Nicht im Lehnstuhl sitzen bleiben"

> Domradio 17.10.2017

Weitere Initiativen

Pro Pope Francis: Support the Pope and his reforms
> propapafrancisco.com

 
Englischsprachige Informationen
> www.wesupportpopefrancis.net
 
 

Zuletzt geändert am 20­.11.2017