| |
Veröffentlicht am 22­.03.2021

Zum Responsum ad dubium "Keine Segnung homosexueller Partnerschaften"

Wir sind Kiche hatte alle Hauptamtlichen im pastoralen Dienst dazu aufgerufen, bis Palmsonntag die von Burkhard Hose und Bernd Mönkebüscher gestartete Erklärung #mehrSegen zu unterstützen mit einer Mail an "mehrSegen@gmx.de".

Die Namen wurden nicht veröffentlicht, sondern nur an Bischof Dr. Georg Bätzing und Frau Birgit Mock (ZdK/Synodaler Weg) übergeben. Hinterlegt ist die Liste bei der KNA und der SZ, damit niemand auf die Idee kommt, die Sache sei nur erfunden.

 


"Unsägliche Entscheidung Roms"
> Wir sind Kirche-Pressemitteilung vom 16.3.2021
zum Responsum ad dubium (Antwort auf einen Zweifel)
der Kongregation für die Glaubenslehre über die Segnung von Verbindungen von Personen gleichen Geschlechts

AUF DAS VORGELEGTE DUBIUM:
Hat die Kirche die Vollmacht, Verbindungen von Personen gleichen Geschlechts zu segnen?
WIRD GEANTWORTET:
Nein.
Erläuternde Note: https://press.vatican.va/content/salastampa/it/bollettino/pubblico/2021/03/15/0157/00330.html#ted

Die Anfrage an die Glaubenskongregation kann von einem einzelnen Bischof oder sogar von einer einzelnen Person gekommen sein. Die Glaubenskongregation ist völlig frei darin, auf welche Anfragen sie antwortet. Wichtig: Papst Franziskus hat dieses Responsum nicht, wie sonst üblich" approbiert, sondern er wurde nur informiert.
Könnte die Anfrage von einem deutschen Bischof gekommen sein, dem die theologische Arbeit des Synodalen Weges und seiner Foren nicht gefällt? Es gibt Indizien, die nach Bayern führen ...

 

 

Stimmen zur Entscheidung der Glaubenskongregation

neu
Pfarrer Hose sieht Menschenrechte Homosexueller missachtet "Das wirkt herablassend"
> domradio.de 14.4.2021

Seelsorger rufen zu bundesweiten Segnungen für Liebende auf : "Ganz ohne Heimlichkeit" am 10. Mai 2021
> domradio.de 12.4.2021

Eine gemeinsame Erklärung im Bistum Hildesheim: Segen für diese Welt
> segenfuerdiesewelt.org

Missbrauchsopfer (Juan Carlos Cruz): Papst will Homosexuellen-Anordnung reparieren. "Die Kirche geht sehr langsam"
> domradio.de 11.4.2021

Kein Segen für homosexuelle Paare. Mit Interview mit Bischof Overbeck aus Essen
> heute journal vom 28.03.2021 ab Minute 16

Empörung über Segnungsverbot für homosexuelle Paare
> ARD Tagesthemen 26.3.2021 ab Minute 14:40

Deutschland/Österreich: Wunsch nach Dialog in der Segens-Debatte
> vaticannews.va 27.3.2021

Laut Alttestamentler ( Ulrich Berges ) verurteilt die Bibel Homosexualität nicht. Wieso verbieten, was man gar nicht kennt?
> domradio.de 24.3.2021

Peter Bürger: Kirchenrevolte für die Liebenden

> heise.de 22.3.2021

Bischöfe kritisieren Segnungsverbot des Vatikans
> ga.de 20.3.2021

Bischöfe stellen sich gegen Segnungsverbot
> sueddeutsche.de 20.3.2021

* Antwerpener Bischof an Vatikan: Uns reicht's!
> katholisch.de 19.3.2021

Keine Segnung für homosexuelle Paare: Kirche sucht Nähe der Betroffenen
> vaticannews.va 18.3.2021

Segensverbot: Vatikan reagiert auf Kritik
> vaticannews.va 18.3.2021

* Johan Bonny, Bischof von Antwerpen: "Das ist nicht die Sprache von Amoris laetitia."
> Übersetzung von Norbert Arntz (PDF 2 Seiten)    
> Original auf Portugiesisch 16. März 2021 

* Katholisches LSBT+ Komitee fordert von Bischöfen pastoralen Ungehorsam in Bezug auf das Verbot von Segensfeiern
> Pressemitteilung 16.3.2021

* Pfarrer-Initiative Österreich:
Aufruf zum Ungehorsam 2.0: Wir segnen gleichgeschlechtliche Paareauch weiterhin

> Presseaussendung 16.3.2021 (PDF)
Call to disobedience 2.0: We will continue to bless same-sex loving couples
> Press Release 16.3.2021 (PDF)

Theologe Daniel Bogner: Vatikan wie "doktrinärer Elefant"
> zeit.de 16.3.2021

Bischof Bätzing zur heutigen Veröffentlichung der Kongregation für die Glaubenslehre
> dbk.de 15.3.2021

ZdK: „Die Kirche ist berufen, Menschen zu segnen“
> zdk.de 15.3.2021

Statement von Tobias Schäfer, Propst am Dom zu Worms
> facebook 15.3.2021

Benedikta Klinkhammer: „Gesegnet sei die gelebte Liebe“
> Leserbrief an die Kirchenzeitung Aachen

#mehrsegen
> facebook.com

Du sollst homosexuelle Paare nicht segnen: die 11. Sünde des Heiligen Offiziums
"Worauf es ankommt, ist nicht die 'Kanonizität' dieses Ritus, sondern der Segen des Lebens"
> religiondigital.org/el_blog_de_x-_pikaza/bendeciras-parejas-homosexuales-Santo-Oficio_7_2323637616.html

Wir sind Kirche im Bistum Trier & Wir sind Kirche vor Ort – Remagen Plus:
Gottes Segen ist nichts für LSBQ-Paare. Aufruf zum pastoralen Ungehorsam

> PDF (1 Seite) 17.3.2021

Protestaktion in München am 23.03.: Der Münchner Kirchenpfleger Stephan Maria Alof protestiert vor der Münchner Frauenkirchen gegen die päpstliche Glaubenskongregation
> Link

Dogmatiker und Fundamentaltheologen kritisieren Nein zu Homo-Segnungen
> katholisch.de 20.3.2021

Andreas Püttmann: Auch ohne "Kompostierhaufen": Die kirchliche Lehre muss sich ändern
> katholisch.de 22.3.2021

Über 200 Professoren gegen Nein zum Segen homosexueller Verbindungen
> katholisch.de 22.3.2021
Wortlaut und Namen der Stellungnahme der über 200 Professoren zum „Responsum“ der Glaubenskongregation   
> PDF 9 Seiten   
> Italienische Übersetzung der Stellungnahme

Ja zur Segnung homosexueller Paare: Birgit Mock unterstützt Votum von 200 Theologinnen und Theologen    
> zdk.de 22.3.2021

„Der Dialog muss weitergeführt werden“
Birgit Mock und Bischof Helmut Dieser nehmen Unterschriften der Initiative #mehrSegen entgegen

> Pressemeldung Synodaler Weg 27.3.2021

Stephan Maria Alof zu Verlautbarungen des Vatikans zur Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften in seiner Gemeinde
> Video 2,5 Minuten  
> br.de 17.3.2021 (ab Minute 23)

23. März 2021: Protestaktion in München: Der Münchner Kirchenpfleger Stephan Maria Alof protestiert vor der Münchner Frauenkirchen gegen die päpstliche Glaubenskongregation
> Link

KHG Mainz: Position vertreten.
> khg-mainz.de 16.3.2021

Die Brücke: Das ablehnende „Nein“ der Glaubenskongregation der Katholischen Kirche in Rom gegenüber homosexuell liebenden Menschen
– und was wir dem entgegensetzen…

https://www.> die-brücke.org 21.3.2021

"Wir segnen gleichgeschlechtliche Paare auch weiterhin"
> dw.com/de /wir-segnen-gleichgeschlechtliche-paare-auch-weiterhin/a-56890005

Bundesverband der katholischen Religionslehrer und –lehrerinnen an Gymnasien e.V.: Stellungnahme zur Segnung von Partnerschaften
> bkrg.de

Interfranziskanische Arbeitsgemeinschaft: Statement zur Segnung von homosexuellen Paaren
> franziskaner.net 23.3.2021

Reaktionen auf Vatikan-Aussage zur Segnung homosexueller Paare: Geteiltes Echo
> domradio.de 24.3.2021

 

Aber auch:

Unverständnis, Ungehorsam und Apostasie – Reaktionen auf die Ablehnung von Homo-Segnungen

Unverständnis, Ungehorsam und Apostasie – Reaktionen auf die Ablehnung von Homo-Segnungen
> katholisches.info 18.3.2021

Vatikan reagiert auf Debatte in Deutschland
> domradio.de 16.3.2021

Bischof Oster begrüßt Klarstellung aus Rom, während ZdK diese als "Störung" bezeichnet
> catholicnewsagency.com 15.3.2021

Bischof Voderholzer begrüßt Dokument der Glaubenskongregation
> catholicnewsagency.com 15.3.2021

Römische Klarheit statt synodaler Konfusion
> catholicnewsagency.com 16.3.2021

Zwei Kardinäle (Peter Turkson und Sean O’Malley) verteidigen Segens-Verbot
> vaticannews.va 22.3.2021

Kardinal Woelki verteidigt Vatikan-Nein zu Segnung homosexueller Paare
> katholisch.de 24.3.2021

Woelki befürwortet Segnungsverbot für homosexuelle Paare
> faz.net 23.3.2021

 


Erklärung (wortgleich mit dem Facebook-Eintrag 
www.facebook.com/hashtag/mehrsegen):
"Angesichts der Absage der Glaubenskongregation, homosexuelle Partnerschaften zu segnen, erheben wir unsere Stimme und sagen: Wir werden Menschen, die sich auf eine verbindliche Partnerschaft einlassen, auch in Zukunft begleiten und ihre Beziehung segnen. Wir verweigern eine Segensfeier nicht. Wir tun dies in unserer Verantwortung als Seelsorgerinnen und Seelsorger, die Menschen in wichtigen Momenten ihres Lebens den Segen zusagen, den Gott allein schenkt. Wir respektieren und schätzen ihre Liebe und glauben darüber hinaus, dass der Segen Gottes mit ihnen ist. Theologische Argumente und Erkenntnisgewinne sind zur Genüge ausgetauscht. Wir nehmen nicht hin, dass eine ausgrenzende und veraltete Sexualmoral auf dem Rücken von Menschen ausgetragen wird und unsere Arbeit in der Seelsorge untergräbt."
 
Am 15.03. gegen 20 h haben Pfarrer Bernd Mönkebüscher und ich mit oben stehender Erklärung eine Aktion gestartet. Anlass ist die Absage der Glaubenskongregation, Segensfeiern für gleichgeschlechtlich liebende Menschen zu ermöglichen. Wir sind überwältigt von der Resonanz.
Unterzeichnet haben bis heute Mittag um 12 Uhr 210 Seelsorgerinnen und Seelsorger in verschiedenen pastoralen Berufen, darunter 75 Priester und Diakone, 100 Pastoral:referent:innen und Gemeindereferent:innen zahlreiche Ordensleute, darunter auch Ordensobere.
Auch Hochschullehrer:innen und Religionslehrer:innen im Kirchendienst unterstützen die Erklärung.
 
Wir sammeln die Unterschriften bis zum Palmsonntag mittags um 12 h. Danach senden wir die Erklärung an den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Bischof Georg Bätzing und an dieVorsitzende des Synodal-Forums "Sexualität und Partnerschaft" des Synodalen Weges in Deutschland, Birgit Mock.
Unterstützer:innen in pastoralen Berufen können sich gerne melden per Mail an: mehrSegen@gmx.de
Danke für alle Unterstützung!
 
Studentenpfarrer Burkhard Hose (Würzburg) und
Pfarrer Bernd Mönkebüscher (Hamm)

 

Zuletzt geändert am 14­.04.2021