| |

Presse-Echo 2013

Presse-Echo 1996 bis 2006 enthält nur vereinzelte Einträge

Wir sind Kirche bei: > Google-News   > Yahoo-News

 

Veröffentlicht am 22­.01.2013
22.1.2013 - br.de
Bischöfe beenden Treffen ohne klare Aussage
Die deutschen Bischöfe haben am Dienstagmittag (22.01.13) ihr Treffen beendet, ohne sich öffentlich zu äußern. Die Aufarbeitung der Missbrauchsfälle war Thema bei der Konferenz, eine aktuelle Stellungnahme ...

Veröffentlicht am 21­.01.2013
21.1.2013 - Bayerischer Rundfunk
Konferenz in Würzburg. Bischöfe schweigen zu Beginn ihres Treffens
- Regionalstudio Mainfranken - Achim Winkelmann

Der Streit zwischen der Deutschen Bischofskonferenz und dem Kriminologen Christian Pfeiffer schwelt weiter. Die Aufarbeitung der Missbrauchsfälle ...

Veröffentlicht am 19­.01.2013
19.1.2013 - glaubeaktuell.net
Kriminologisches Forschungsvorhaben: "Transparente wissenschaftlich Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in der Kirche unabdingbar"
Nachrichten / Glaube,Liebe,Hoffnung (München/pm) - Die KirchenVolksBewegung Wir sind Kirche fordert die deutschen Bischöfe auf, deren "Ständiger Rat" am 21. und 22. Januar 2013 in Würzburg ...

Veröffentlicht am 19­.01.2013
19.1.2013 - Augsburger Allgemeine
Katholische Reformbewegung fordert Vorantreibung der Aufarbeitung
"Wir sind Kirche" fordert deutsche Bischöfe auf, die wissenschaftliche Aufarbeitung der Missbrauchfälle voranzutreiben. Deren Ursachen sollen auch im Kirche-System gesucht werden. Von Vinzenz ...

Veröffentlicht am 18­.01.2013
18.1.2013 - Main-Post
„Wir sind Kirche“: Studie zum Missbrauch schnell vorantreiben
Die Reformbewegung „Wir sind Kirche“ hat die katholischen Bischöfe dazu aufgerufen, die wissenschaftliche Aufarbeitung der Missbrauchsfälle schnell voranzutreiben. Es sollten „in das Forschungsvorhaben ...

Veröffentlicht am 18­.01.2013
18.1.2013 - Süddeutsche Zeitung
Kritik am Umgang mit Missbrauchsskandal
Dachau – Mitten in der neu entflammten Debatte um die Aufklärung sexuellen Missbrauchs in der katholische Kirche haben die deutschen Bischöfe am Donnerstag Bilanz ihrer telefonischen Opfer-Hotline ...

Veröffentlicht am 17­.01.2013
17.1.2013 - Badische Zeitung
Kriminologe Pfeiffer. Der Mann für heftige Debatten
Er ist einer der Experten, die Medien gerne fragen, wenn wieder einmal über Jugendgewalt, Amokläufe an Schulen, die soziale Verkümmerung oder das Martyrium misshandelter kleiner Kinder in Deutschland ...

Veröffentlicht am 17­.01.2013
17.1.2013 - sueddeutsche.de
Kirchen - Kriminalität: Katholische Kirche: Sexueller Missbrauch war meist geplant
Trier (dpa) - Katholische Priester haben ihre sexuellen Übergriffe auf Kinder und Jugendliche genau geplant. Das sei eines der «erschütternden Ergebnisse», die die Auswertung der Gespräche bei der ...

Veröffentlicht am 17­.01.2013
17.1.2013 - spiegel.de
Sexueller Missbrauch: Katholische Kirche zieht Bilanz für Opfer-Hotline
8500 Anrufe in knapp zwei Jahren: Die katholische Kirche hat eine Bilanz ihrer Hotline für Missbrauchsopfer vorgelegt. Seit Jahresbeginn ist die telefonische Anlaufstelle nicht mehr zu erreichen ...

Veröffentlicht am 17­.01.2013
17.1.2013 - globalpost.com
German Catholic Church shuts sex abuse hotline after demand dips
* Number of victims' calls fell after initial flurry in 2010
* Bishop says Church still wants independent abuse study
* Average reported cases were over 40 years old

By ...

Veröffentlicht am 14­.01.2013
Februar 2013 - Kirche In (Kolumne „Unzensiert“)
Ein neuer Scherbenhaufen MULTILINGUAL
english / francaise
Mit seinem Gang an die Öffentlichkeit am 28. Januar 2010 hat der Jesuit Klaus Mertes, damals Leiter des Berliner ...

Veröffentlicht am 13­.01.2013
13.1.2013 - Rhein-Zeitung
Missbrauchsstudie von Kirche gestoppt: Bedauern bei Kirchenvertretern im Kreis Neuwied
Kreis Neuwied - Bundesweit äußern Experten ihr Bedauern zum Stopp der Studie für die wissenschaftliche Aufarbeitung von Missbrauchsfällen in der Katholischen Kirche. Auch im Kreis Neuwied stößt ...

Veröffentlicht am 12­.01.2013
12.1.2013 - Berliner Morgenpost
2,5 Millionen Menschen lesen Tweets des Papstes
Benedikt XVI. twittert seit einem Monat. Allerdings zeigte sich das katholische Kirchenoberhaupt bislang nicht sehr aktiv.

Insgesamt schickt das Büro des Päpstlichen Rates für die sozialen ...

Veröffentlicht am 12­.01.2013
12.1.2013 - Die Welt
Fast 2,5 Millionen Menschen lesen Twitter-Botschaften des Papstes
Noch liegt der Pontifex weit hinter dem Dalai Lama Fast 2,5 Millionen Menschen lesen Twitter-Botschaften des Papstes

Rom/Berlin (dapd). Innerhalb eines Monats hat sich Papst Benedikt ...

Veröffentlicht am 12­.01.2013
12.1.2013 - Märkische Oderzeitung
Fast 2,5 Millionen Menschen lesen Twitter-Botschaften des Papstes
Rom/Berlin (dapd) Innerhalb eines Monats hat sich Papst Benedikt XVI. eine beachtliche Internet-Gemeinde aufgebaut: Beim Kurznachrichtendienst Twitter folgen bereits rund 2,5 Millionen Menschen den Botschaften ...

Veröffentlicht am 12­.01.2013
12.1.2013 - Süddeutsche Zeitung
„Eine sehr schockierende Nachricht“
Der Sprecher der Reformbewegung „Wir sind Kirche“, Christian Weisner aus Dachau, über den Abbruch des unabhängigen Forschungsprojektes zu sexuellem Missbrauch in katholischen Einrichtungen ...

Veröffentlicht am 11­.01.2013
11.01.2013 - Gazeta Wyborcza
Pedofilia w niemieckim Kociele? Wyznania winy nie bedzie


http://wyborcza.pl/1,75477,13178819,Pedofilia_w_niemieckim_Kosciele__Wyznania_ ...

Veröffentlicht am 11­.01.2013
11.1.2013 - WAZ
Bischöfe verlieren Glaubwürdigkeit
Haltern am See. Annegret Laakmann (68), Referentin der katholischen Kirchenvolksbewegung „Wir sind Kirche“, war Mitbegründerin des Not-Telefons „Zypresse“, das Opfern sexueller Gewalt durch Priester, ...

Veröffentlicht am 11­.01.2013
11.1.2013 - Hilpoltsteiner Zeitung (Nürnberger Nachrichten)
Hat die Kirche Angst davor, dass genau nachgeguckt wird?
Zum Scheitern einer Studie über die Missbrauchsfälle in der Kirche äußern sich Pfarrer im Dekanat Roth-Schwabach und „Wir sind Kirche“

Was ist aus der Aufklärungsbereitschaft geworden? ...

Veröffentlicht am 10­.01.2013
10.1.2013 - merkur-online.de
Aufklärungs-Dilemma: Projekt liegt in Scherben
Missbrauchsstudie gestoppt

München/Hannover – Der Schaden ist immens: Eigentlich sollte die Beauftragung des renommierten Kriminologen Pfeiffer Beweis dafür sein, wie ernst ...

Veröffentlicht am 10­.01.2013
Januar 2013 - Kirche In (Kolumne „Unzensiert“)
„Laien noch stärker in die Kirche einzubinden, geht eigentlich gar nicht mehr.“
Wie bitte? Ich reibe mir verwundert die Augen. Welcher große Kirchen- und Laienkenner spricht hier? Ist ihm die Kirchensteuer als Beitrag der Laien schon viel zu hoch? Soll hier zum Ausdruck gebracht ...

Veröffentlicht am 10­.01.2013
10.1.2013 jesus.de
"Katastrophales Zeichen"
Warum stoppen Katholiken Aufarbeitung der Missbrauchsfälle?

Die katholische Kirche in Deutschland bremst ein kriminologisches Forschungsinstitut aus, das Sexualdelikte aufdecken ...

Veröffentlicht am 10­.01.2013
10.1.2013 - ZDF
Live-Interview im ZDF-Mittagsmagazin
Christian Weisner im Live-Interview im ZDF-Mittagsmagazin (ab Minute 11)

> Link ...

Veröffentlicht am 09­.01.2013
9.1.2013 - Stuttgarter Zeitung
„Wir stehen vor einem Scherbenhaufen“
Interview zur Kirche von Christoph Link

Herr Weisner, wie bewerten Sie den Bruch zwischen den Kriminologen und der Kirche?
Das ist eine verheerende Nachricht für die Glaubwürdigkeit ...

Veröffentlicht am 09­.01.2013
9.1.2013 - nytimes.com
German Bishops Cancel Study Into Sexual Abuse by Priests
By REUTERS

PARIS (Reuters) — Germany’s Roman Catholic bishops on Wednesday canceled a study into the sexual abuse of minors by priests, prompting the investigator to accuse them of trying ...

Veröffentlicht am 09­.01.2013
9.1.2013 - REUTERS
German Catholic bishops sack sex abuse study head
By Tom Heneghan, Religion Editor

PARIS | Wed Jan 9, 2013 10:03pm IST

(Reuters) - Germany's Roman Catholic bishops sacked a criminologist studying sexual abuse of minors ...

Veröffentlicht am 09­.01.2013
9.1.2013 - independent.ie
German Catholic bishops sack sex abuse study head
GERMANY’S Roman Catholic bishops sacked a criminologist studying sexual abuse of minors by their priests on Wednesday, prompting him to accuse them of trying to censor what was to be a major report on ...

Veröffentlicht am 09­.01.2013
9.1.2013 - Schweriner Volkszeitung
Bischöfe stoppen Studie zu sexuellem Missbrauch
Bonn/Trier/Hannover (dpa) - Die wissenschaftliche Aufarbeitung des Missbrauchsskandals in der katholischen Kirche ist vorerst gescheitert. Am Mittwoch kündigten die Bischöfe vorzeitig den Vertrag mit ...

Veröffentlicht am 09­.01.2013
9.2.2013 - tagesschau.de
Kein Wille zur Aufklärung?
Kritik nach Stopp der Forschung zu Missbrauch

Nach dem Stopp des Forschungsprojektes zur Aufklärung der Missbrauchsfälle sieht sich die katholische Kirche mit scharfer Kritik ...

Veröffentlicht am 09­.01.2013
9.1.2013 - Die Welt
Missbrauch – Operation Aufarbeitung gescheitert
Radikal sollten die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche aufgeklärt werden. Jetzt haben die Bischöfe eine Studie des Kriminologen Pfeiffer gestoppt. Beide Seiten schieben sich die Schuld zu. ...

Zuletzt geändert am 24­.11.2017